Taufe

                                                 Christus spricht:
                  „Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden.
                   Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker:
                   Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes

                                          und des Heiligen Geistes
                  und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.
                Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“
                                              (Matthäus 28,18-20)

Taufe: ein Sakrament

Die Taufe begründet das Christsein und die Kirchenzugehörigkeit. Sie gilt in beiden Kirchen als Sakrament. Als Zuspruch Gottes gilt sie ein Leben lang. Die evangelische, evangelisch-methodistische und katholische Kirche erkennen ihre Taufen gegenseitig an; und deshalb gibt es auch kein „Umtaufen“ oder eine Wiederholung der Taufe bei einem Übertritt in die andere Konfession.

Taufe von Kleinkindern

Gottes Ja zu uns Menschen gilt vor jeder eigenen menschlichen Leistung und unabhängig davon. Das wird besonders deutlich, wenn Kleinkinder getauft werden. Diese Praxis ist in unseren Kirchen die häufigste Form der Taufe.


Eltern und Paten sagen stellvertretend für das Kind JA zur Taufe und zur Aufnahme in die Kirche. Sie übernehmen damit auch Verantwortung dafür, dass das Kind vom christlichen Glauben erfährt und in die Kirche hineinwachsen kann.

Taufe im Kinder- und Jugendalter

Ein späterer Zeitpunkt, zu dem nicht getaufte Kinder und Jugendliche das Sakrament der Taufe empfangen, ist:


in der evangelischen Kirche im Zusammenhang mit der Konfirmation,
in der katholischen Kirche im Zusammenhang mit der Erstkommunion oder Firmung.


Hier ist die Taufe stärker durch den eigenen Wunsch bzw. eine bewusste Entscheidung des Täuflings begründet.

Taufe von Erwachsenen

Auch im Erwachsenenalter ist der Empfang der Taufe möglich. Die Vorbereitung auf die Taufe wird derzeit individuell geregelt. Bitte melden Sie sich bei ihrem zuständigen Pfarramt.

Wo und wann taufen wir?

Die Taufe geschieht im Sonntagsgottesdienst oder in einem eigenen Taufgottesdienst. Hier unterscheidet sich die Taufpraxis in unseren Gemeinden.